Briefmarathon 2016 : 163 Briefe für unseren Einzelfall Ilham Tohti!

  • Markthalle Neun, Eisenbahnstraße, 10997 Berlin
  • Ilham Tohti – Porträt von Ai Weiwei © Ai Weiwei

    Am 17.12 2016 von 10:00 bis 18:00 Uhr haben 9 Mitglieder unserer Gruppe in der Markthalle Neun, Kreuzberg, mit Menschen in der Markthalle gesprochen um sie zum Unterschreiben von Amnesty Briefen zu ermuntern. Dabei konnten wir 163 Briefe schreiben für unseren derzeitigen Einzelfall Illham Tohti.
    Ilham Tohti, ein renommierter Pekinger Wirtschaftsprofessor, der zur Ethnie der Uiguren gehört, ist 2014 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Tohti hatte öffentlich die Menschenrechtsverletzungen, unter denen die mehrheitlich muslimischen Uiguren im Land leiden, kritisiert und für einen friedlichen Dialog geworben. Er gründete auch das Internetportal „Uighur online“, um über die Lage der Uiguren aufzuklären – für die Behörden ein Fall von Separatismus. Das Portal wurde gesperrt, Tohti inhaftiert und monatelang an einem unbekannten Ort gefangen gehalten. Zeitweise musste er Fußfesseln tragen und bekam kein Essen. Anwälte konnten ihn erst fünf Monate nach der Inhaftierung besuchen.

    © Amnesty International, Foto: Privat